FORSCHUNGSSTELLE REKULTIVIERUNG
Sie sind hier: Startseite » Unterwegs » Infopunkte » Infopunkt 7

Infopunkt 7

Fürstenberggraben („Graben 100“)

Der Fürstenberggraben, auch „Graben 100“ genannt, ist ein grundwasserabhäniges kleines Fließwassersystem, welches in den Boisdorfer See mündet. Entlang des Grabens hat sich in den ersten Jahren ein besonderer und sensibler Offenlandlebensraum entwickelt, der allmählich von einer Weichholzaue abgelöst wird. Um Teile dieses Offenlandlebensraums zu erhalten und somit auch die dort im Moment lebenden seltenen Tier- und Pflanzenarten zu schützen, greift man immer wieder pflegend ein.
Beispiele für diese besonderen Flora und Fauna sind das Schmalblättrige Wollgras, die Armleuchteralgen im Wasser, Kreuz- und Wechselkröten sowie die Libellenarten Kleiner und Südlicher Blaupfeil und Späte Adonislibelle.