FORSCHUNGSSTELLE REKULTIVIERUNG
Sie sind hier: Startseite » Kurzmeldungen » Informationen » Personlalwechsel in der Forschungsstelle

Gregor Eßer: Neuer Leiter der Forschungsstelle

Die Forschungsstelle Rekultivierung, eine Kooperation der Rekultivierungsabteilung der RWE Power AG und dem Kölner Büro für Faunistik, wird seit dem 01.03.2016 nicht mehr von Ulf-Rainer Dworschak geleitet. Seine Aufgaben werden nun von seinem RWE-Kollegen Gregor Eßer übernommen

Alois Herbst, Leiter Umsiedlung und Flächenmanagment (PEO), RWE Power AG:
"
Zum 28.02.2016 verlässt Herr Ulf-Rainer Dworschak auf eigenen Wunsch das Unternehmen RWE Power und die Abteilung Rekultivierung. Als Biologe hat er in seiner rund 25 jährigen Dienstzeit bei RWE Power die hohe Qualität und die große Biodiversität der Rekultivierungen im rheinischen Braunkohlenrevier mit verschiedenen Forschungsvorhaben in engem Kontakt mit Hochschulen und Naturschutzverbänden begleitet und weiterentwickelt. Wir bedauern seinen Abschied, verstehen aber auch, dass seine neue Aufgabe in seiner ehemaligen Heimat, im Nationalpark Berchtesgaden für ihn eine persönliche und fachlich sehr interessante Chance und Herausforderung ist. Hierfür wünschen wir ihm alles Gute und würden uns auch freuen, wenn hier evtl. auch neue Partnerschaften im Sinne der hohen Qualität unserer Rekultivierungen entstehen könnten.

Als Nachfolger von Herrn Dworschak wird Herr Gregor Eßer zum 01.01.2016 von der Abteilung GET-N in die Abteilung GEO-R wechseln. Damit kann die hohe Qualität unserer Rekultivierung bezogen auf die Ökologie, insbesondere auf die Tier- und Pflanzenwelt gesichert werden. Herr Eßer hat an der Universität Bonn Geographie mit den Schwerpunkten Biologie, Bodenkunde und Geobotanik sowie den Zusatzstudiengang Ökologie und Umwelt studiert. Im Jahr 2010 hat er zusätzlich den Masterstudiengang Redevelopment an der RWTH Aachen International Academy am Schloss Dyck (Zentrum für Gartenkunst und Landschaftskultur) erfolgreich abgeschlossen. Vor seinem Wechsel zu RWE Power hat Herr Eßer 8 Jahre in renommierten Planungsbüros (Planungsbüro Koenzen in Hilden, Björnsen Beratende Ingenieure / Köln) gearbeitet. Wir freuen uns auf seine Unterstützung und wünschen ihm in seiner neuen Aufgabe viel Erfolg."