Sophienhöhe - Rückhaltebecken West

Rückhaltebecken West

Das Rückhaltebecken West auf der Sophienhöhe ist ebenfalls ein mesotropher Teich mit gut bis sehr gut ausgebildeter Röhrichtzone, Schwimmblattzone und Tauchpflanzenzone. Am Rand des Teiches kommen Grauweidengebüsche mit Schwarz-Erle (Alnus glutinosa) und Purpur-Weide (Salix purpurea) vor.

Die Röhrichtzone, die teilweise recht ausgedehnt ist, besteht im Wesentlichen aus Sumpf-Schwertlilie (Iris pseudacorus), Flatter-Binse (Juncus effusus), Gewöhnlichem Schilf (Phragmites australis), Zungen-Hahnenfuß (Ranunculus lingua), Schmalblättrigem Rohrkolben (Typha angustifolia) und Breitblättrigem Rohrkolben (Typha latifolia). Die Schwimmblattzone wird geprägt durch Europäische Seekanne (Nymphoides peltata) und Schwimmendes Laichkraut (Potamogeton natans). In der Tauchpflanzenzone finden sich u.a. Kanadische Wasserpest (Elodea canadensis) und Europäische Wasserfeder (Hottonia palustris).

Besonderheiten der Vegetation:
Europäische Seekanne RL NRW 2, RL D 3
Europäische Wasserfeder RL NRW 3, RL D 3
Zungen-Hahnenfuß RL NRW 2, RL D 3

Besonderheiten der Fauna:
Löffelente (DZ)
Springfrosch RL NRW G
Kaisermantel RL NRW V, RL D 3
Rotbraunes Ochsenauge RL NRW V
Gemeine Binsenjungfer RL NRW V
Kleine Binsenjungfer RL NRW V
Schwarze Heidelibelle RL NRW V
Brauner Bär RL NRW V

Entwicklungsziele und Pflegehinweise

  • Langfristiger Erhalt der Strukturvielfalt mit freien Wasserflächen, emerser und submerser Vegetation, Röhrichten und Ufergebüschen.
  • Zur dauerhaften Erhaltung des Seggenrieds ist eine wiederkehrende Entfernung der Gebüsche und Gehölze sinnvoll, da dieses sonst auf Dauer verloren gehen würde.
  • Freistellung einzelner Uferbereiche, wie partiell im laufenden Jahr 2016 schon erfolgt, ist insbesondere für wärmeliebende Reptilienarten sinnvoll. Zielorte sind z. B. die sonnenexponierten Standorte um die vorhandenen Steinschüttungen.