Obstwiesenwanderung in Garzweiler

Im Rheinischen Revier wurden bisher insgesamt ca. 70 Streuobstwiesen mit rund 150 verschiedenen Sorten als Sonderstandorte in der Rekultivierung und als Artenschutzflächen angelegt. Dies leistet nicht nur einen Beitrag zur Erhöhung der Artenvielfalt, sondern auch alte einheimische Obstsorten, die sonst in Vergessenheit geraten würden, werden im Revier gefördert. So können Geschmacksvielfalt und Robustheit auch in Zukunft erhalten bleiben.

Henning Walther ist der Obstwiesenbeauftragte der Forschungsstelle Rekultivierung, der Ihnen bei einer Wanderung zu den verschiedenen Obstwiesen in Garzweiler viel Wissenswertes zu alten Obstsorten sowie dem Obstwiesenkataster, zum Erziehungs- und Erhaltungsschnitt und zur Funktion von Obstwiesen als wichtige ökologische Kernzellen in der Landschaft erzählen wird. Auch sind Sie dazu eingeladen die „Rekultivierung zu schmecken“ und die verschiedenen Obstsorten selbst zu probieren.

Wann: Sa, 07.09.2019, 9 bis 13 Uhr
Treffpunkt: Wanderparkplatz Königshovener Mulde (51.052305, 6.557710)
Leitung: Henning Walther
Hinweise: geländetaugliches Schuhwerk, der Witterung angepasste Bekleidung, die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos
Zielgruppe: Erwachsene, Familien, kein Mindestalter

Zur Exkursion können Sie sich beim RWE-Besucherdienst unter folgender Nummer anmelden: 0800 8833 830.

Der ein oder andere Snack zwischendurch findet sich bei dieser Exkursion sicherlich (Foto: K. Görgen).