Wanderung um den Kasterer See

Als ehemals zweitkleinste Stadt Deutschlands, die aufgrund ihrer denkmalgeschützten Gebäude vom Braunkohlentagebau Garzweiler verschont blieb, erlebte Kaster hautnah die Auswirkungen des Tagebaus. Durch die Rekultivierung erhielt der Ort jedoch ein neues Gesicht und der Kasterer See bildet dabei das Herzstück für Natur und Mensch.

Wann: Fr, 28.06.2019, 16 bis 18 Uhr
Treffpunkt: St.-Agatha Stadttor, Alt-Kaster
Leitung: Gregor Eßer
Hinweise: geländetaugliches Schuhwerk, der Witterung angepasste Bekleidung, Anmeldung erforderlich

Zur Exkursion können Sie sich beim RWE-Besucherdienst unter folgender Nummer anmelden: 0800 8833 830.

Kaster mit Kasterer See - Teilbereich der Rekultivierung Garzweiler - im Jahr 2006 ( Foto: K. Görgen).