Gelbwürfeliger Dickkopffalter


Gelbwürfeliger Dickkopffalter


Carterocephalus palaemon

Gelbwürfeliger Dickkopffalter (Foto: wikimedia commons)

Lebensraum Waldwiesen

Für den Lebensraum Waldwiesen wurde der Gelbwürfelige Dickkopffalter als Zielart definiert.

Der Gelbwürfelige Dickkopffalter ist eine Charakterart für naturnahe Wälder mit vielen Waldwiesen und -lichtungen. Die Art dient im Rahmen der Biodiversitätsstrategie als Zeiger für den Zustand der Waldwiesen. Aufgrund der Habitatansprüche der Art soll die Rekultivierung dem Ziel gerecht werden, eine möglichst hohe Arten- und Strukturdiversität zu erreichen, um für diese Art einen stabilen Lebensraum zu schaffen.

Schutzbedürftigkeit und Gefährdung

Nordrhein-Westfalen: 3

Verbreitung im Rheinischen Revier

Lebensraum

  • Wiesen mit Gebüschen, Trockenrasen und Waldränder

Biologie

  • Tagaktiv
  • Überwinterung als Raupe
  • Verpuppung im Frühling
  • Ernährung der Raupen: verschiedene Süßgräser, wie Gewöhnliches Knäuelgras, Wiesen-Fuchsschwanz
  • Ernährung der Adulten: Nektar, besonders von Günsel und Atlantischen Hasenglöckchen

Gefährdung und Ursachen

  • Verlust oder Entwertung von Lebensraum (v.a. intensive landwirtschaftliche Nutzung)
  • Nutzungsänderung der Flächen (z.B. Düngereintrag, erhöhte Mahdfrequenz)

Schutz- und Fördermaßnahmen

  • Reduzierung von Nährstoff- und Schadstoffeinträgen im Bereich der Vorkommen durch Anlage von Pufferzonen bzw. Nutzungsextensivierung
  • Habitaterhaltende Pflegemaßnahmen zum Beispiel durch extensive Beweidung
  • Vermeidung von häufigen Mahdvorgängen