Knochenfische

Streng genommen gehören zu den Fischen (Pisces) drei Taxa: die Rundmäuler (Cyclostomata), Knorpelfische (Chondrychthyes) und Knochenfische (Ostheichthyes). Die Rundmäuler kommen in Deutschland nur mit vier Arten vor. Bach- und Flussneunauge zählen dabei zu wichtigen Arten der Fließgewässer. Knorpelfische, zu denen beispielsweise Haie und Rochen gehören, sind nur im Meer zu finden. Die größte Artenvielfalt im Süßwasser erreichen die Knochenfische, zu denen auch „Nutzfische“ wie Karpfen, Zander oder die verschiedenen Forellenarten gehören.
Da es sich bei den in der Rekultivierung angelegten Gewässern weit überwiegend um Stillgewässer handelt, alle Gewässern zudem Süßwasser führend sind, kann die Gruppe der Fische alleine über das Taxon der Knochenfische abgehandelt werden.
Fische spielen nicht nur aufgrund ihrer Bedeutung für den Angelsport und die Fischzucht eine Rolle, sie gelten auch als geeignete Indikatoren für den Zustand von Still- und Fließgewässern und werden regelmäßig für solche Beurteilungen herangezogen. Die genauen Kenntnisse der Habitatansprüche, artspezifischer Wanderungen, der Reaktionen auf abiotische Faktoren wie Gewässertemperatur, Strömung, Sauerstoffgehalt, Ionenhaushalt, der Abhängigkeit von bestimmten Substraten u.v.a. Faktoren haben besonders in Fließgewässern dazu geführt, dass Fische als Zustandsindikatoren regelmäßig herangezogen werden (siehe Plachter et al. 2002). Auch in Stillgewässern erlaubt die Zusammensetzung der Fischzönosen weitreichende Aussagen z.B. zur Belastung mit Schadstoffen, der organischen Verschmutzung, vorhandenen Strukturelementen und Mikrohabitaten sowie zu vorherrschenden Substraten.

Die folgende Artenliste basiert auf dem Buch „Tiere und Pflanzen in der Rekultivierung - Beobachtungen aus dem Rheinischen Braunkohlenrevier“, das im Jahr 2005 veröffentlicht wurde. Es ist als PDF in der Rubrik Downloads verfügbar. Funde, die in den Artenlisten des Buches aufgeführt werden, sind mit einem Kreuz (x) gekennzeichnet. Funde und Meldungen nach 2005 sind mit der entsprechenden Jahreszahl versehen. Die Quellenangaben sind jeweils unter der Artenliste in einem Quellenverzeichnis aufgeführt.

Download Liste der Fische [136 KB]