Orchideen

Orchideen sind mit rund 25.000 Arten eine der größten Pflanzenfamilien. Aufgrund ihrer attraktiven Blüten werden sie oftmals als etwas ganz Besonderes wahrgenommen und auch von einer eigenen Gruppe von Naturfreunden besonders untersucht: z. B. dem Arbeitskreis heimische Orchideen AHO. Deswegen werden sie hier auch gesondert dargestellt.

Merkmale

Wesentliches systematisches Merkmal der Orchideen ist die Reduktion und Umgestaltung der Blütenorgane. Griffel und Narbe sind mit den meist nur noch zwei Staubblättern verwachsen. Letztere geben auch keinen Pollen mehr frei, sondern werden als Ganzes durch Insekten übertragen. Blüten der Ragwurzarten täuschen weibliche Wildbienen vor, deren Männchen dann beim Begattungsversuch die Staubbeutel übertragen.

Vorkommen und Schutzstatus

In Mitteleuropa sind rund 60 Orchideenarten heimisch. Sie sind zum Symbol für den Schutz wertvoller Lebensräume, besonders der Kalk-Magerrasen geworden. Gerade diese Standorte sind durch die Änderungen der Landnutzung in nur wenigen Jahrzehnten auf kleine Restbestände zurückgegangen. Allerdings täuscht das Bild, das Vorkommen von Orchideen sei auf Kalkmagerrasen beschränkt. Hier treten zwar besonders viele Arten auf, aber es gibt ebenso typische Bewohner von Feuchtwiesen, sauren Standorten und viele Waldarten. Als einzige heimische Pflanzenfamilie sind alle Arten der Orchideen nach Bundes-Naturschutzgesetz als Arten des Anhang B der EG-Verordnung 338/97 (EG-Artenschutzverordnung) besonders geschützt.

Die folgende Artenliste basiert auf dem Buch „Tiere und Pflanzen in der Rekultivierung - Beobachtungen aus dem Rheinischen Braunkohlenrevier“, das im Jahr 2005 veröffentlicht wurde. Es ist als PDF in der Rubrik Downloads verfügbar. Funde, die in den Artenlisten des Buches aufgeführt werden, sind mit einem Kreuz (x) gekennzeichnet. Funde und Meldungen nach 2005 sind mit der entsprechenden Jahreszahl versehen. Die Quellenangaben sind jeweils unter der Artenliste in einem Quellenverzeichnis aufgeführt.

Download Liste der Orchideen [132 KB]

Weiter zu Moose