Blauflügelente

Nachweis Februar 2017

Einen ökologischen Sensationsfund konnten die ehrenamtlichen Naturschützer Hermann Schmaus und Dieter Commer mit dem Nachweis der Blauflügelente am Boisdorfer See in der Rekultivierung des Tagebaus Frechen im Februar 2017 erbringen.
Diese eigentlich in Nordamerika beheimatet Art kann seit November dort beobachtet werden. Die Ornithologen vermuten, dass das hier angetroffene männliche Individuum dieser Art durch starke Westwinde nach Europa verdriftet wurde und sich nun den hier vorkommenden Entenpopulationen angeschlossen hat. Seit Bekanntmachung des Fundes im Internet (ornitho.de) pilgern Ornithologen aus ganz Deutschland zum Rekultivierungsgewässer bei Frechen um diese Art dort zu beobachten. Neulich gab es sogar Besuch von einem Vogelexperten aus Helgoland.

Blauflügelente

Foto: N. Uhlhaas